DVD’s auf das iPad bringen + einpflegen in die Mediathek

DVD’s auf das iPad bringen + einpflegen in die Mediathek

Wer kennt es nicht: Man möchte einen guten Film in akzeptabler Qualität auf seinem iPad sehen und wenn möglich diesen auch noch in der Mediathek mit Filminfos und Schauspielern glänzen lassen (beispielweise bei FrontRow oder AppleTV). Doch wie bekommt man das Cover und die Filminfos überhaupt da rein ohne sich in iTunes dumm und dusselig zu schreiben?

Hier also eine Anleitung wie man eine DVD am einfachsten und komfortabelsten in seine Mediathek einpflegt.

Voraussetzung:

Anleitung: Part 1

  • HandBrake öffnen und DVD einlegen -> Source -> „video_ts“ auswählen (einfachklick genügt sonst öffnet sich der Ordner selbst) und Open klicken -> DVD wird gescannt
  • Format – MP4 file
  • Audio/Subtitles die Sprachen die man gerne hätte auswählen (auch mehrere sind möglich!)
  • Oben auf Start drücken und warten bis der Film fertig ist

Das geniale an HandBrake ist dass es ein eventuell vorhandenes DVD Menü (bei mir in bisher allen fällen) rausschneidet.

Anleitung: Part 2
Weiter geht es mit dem Einpflegen in die Mediathek und dem Vorbereiten für das iPad:

  • iFlicks öffnen
  • Die von HandBrake erstellte Datei hineinziehen
  • Wird der Film wie hier im Beispiel nicht automatisch erkannt unten links auf das Zahnrad klicken und oben den Titel eintippen und Reload klicken sollte diese Information nicht reichen einfach mal nach dem Erscheinungsdatum Googlen. Danach „Ok“ klicken
  • Das meiner Meinung nach beste Ergebnis bekommt man nun wenn man als Format HD720p auswählt.
  • Außerdem vereinfacht iFlicks das löschen der Originaldatei und kann den Film sofort in die Mediathek einpflegen. Hierfür einfach die beiden Felder Add to iTunes und Move Original to Trash aktivieren.
  • Start drücken und abwarten. Ist das Programm erfolgreich gewesen findet man den Film nun Ordentlich wie einen im iTunes Store gekauften Film in seiner iTunes  Mediathek und kann ihn ohne Probleme aufs iPad ziehen oder auf dem Apple TV ansehen.

iFlicks tut im Prinzip nichts anderes als auf The Internet Movie Database (kurz IMDb) zuzugreifen, erspart einem dadurch jedoch einiges an Arbeit und lässt die Filme in der Mediathek einfach gut aussehen. Filme auf dem iPad sind somit auch nicht von gekauften zu unterscheiden und werden direkt mit dem Cover angezeigt.

Wir wünschen euch nun viel Spaß!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Votes, durchschnittlich: 4,30 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*

  1. Gibt’s hier ne Lösung ohne Mac?

  2. Meine mit Handbrake konvertierten Filme sind direkt passend fürs iPad.
    Ich kann den Sinn eines zweiten Konvertierens nicht erkennen.

    • Der Sinn von iFlicks besteht darin das Video so zu gestalten dass es aussieht als wäre es im iTunes Store gekauft. Es fügt den Titel, das Cover, die Schauspieler, Erscheinunsdatum u.s.w. automatisch mit einem Klick ein. Ich wähle in Handbrake nicht das iPad Format aus sondern das normale.. Bei mir laufen damit komischerweise nicht alle Filme auf dem iPad. Wandle ich sie mit iFlicks in 720p um so laufen sie jedoch auf allen Geräten (Mac, AppleTV, iPhone, iPad).

      • Nicht notwendig, iFlicks integriert sich in iTunes. Einfach die Handbrakedatei in die Bibliothek ziehen, titel markieren und dann unter dienste auf die Metadaten automatisch laden lassen.