Immer mehr Magazine auf dem iPad

Immer mehr Magazine auf dem iPad

Die Zeitungsverlage haben mit dem iPad einen neuen Weg gefunden Leser zu gewinnen und ihr Magazin ganz anders darzustellen. Es ist aber noch zu früh um zu sagen ob das iPad für die Verlage eine erfolgreiche Plattform ist, erste Anzeichen stimmen aber positiv.Qmags, ein online Zeitungsverlag belegte mit einer Umfrage, dass immer mehr Kunden Magazine auf ihren iPads lesen möchten. Und zwar wollen 17% der 170.000 Befragten Magazine und Zeitungen auf ihrem iPad lesen.

Die Umfrage zielte außerdem auf die multimedialen Möglichkeiten des iPads ab, verglichen mit einem eReader wie z.B. Amazons Kindle: Über 66% der Befragten wollen eingebettete Videos in den Artikeln und fast 60% klicken auf verlinkte Artikel bzw. inhaltsbezogene Werbung. Es stellte sich heraus, dass die Leser es lieber mögen wenn sie ihre Magazine offline auf dem iPad lesen können. Und die meisten bevorzugen es, die Magazine Montag- oder Freitagmorgen zu erhalten.
Es gibt schon viele Zeitungen und Magazine auf dem iPad wie Spiegel, Welt, Zeit, Wired, Times, GQ und viele mehr. Man beachte, dass es das iPad erst 90 Tage gibt, dafür sind schon beachtlich viele Magazine verfügbar! Und die Verlage werden schnell herausfinden wie sie am besten Ihre Inhalte anbieten.

Zur Zeit ist die Lage noch etwas unübersichtlich, manche Herausgeber stellen ihre eigenen Apps zum Download im Appstore, andere Magazine gibt es bei iBooks. Es fehlt ganz klar eine richtige Ordnung. Ein Standard muss her!
Welches Magazin vermisst ihr? Schreibt es uns.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Votes, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*