iPad 3: A6 Prozessor in Testphase – kein iPad 3 dieses Jahr

iPad 3: A6 Prozessor in Testphase – kein iPad 3 dieses Jahr

Die Taiwan Economic News (CENS) ließen verlauten, dass der Produzent der neuen Apple CPU „A6“ die ersten Produktionstests durchführt. Dies lässt ein Release des iPad 3, noch dieses Jahr, in weite Ferne rücken.

Schon letzten Monat wurde bekannt, dass Apple von Samsungs A5 Prozessoren – welche derzeit im iPad 2 werkeln – zu einem neueren, schnelleren Chip wechselt. Diese neue CPU wird von dem taiwanesischen Hersteller „Taiwan Semiconductor Manufacturing Co., Ltd. (kurz: TSMC)“ hergestellt. TSMC ist der weltweit größte Halbleiter-Hersteller.

Der neue Apple A6 Prozessor soll in 28 Nanometer und in der neuen 3D Stacking Technologie gefertigt werden. Das und die Tatsache, dass der Chip auf der ARM Architektur basiert soll den A6 zu einer stromsparenderen und trotzdem schnelleren CPU machen als den A4 (iPad) oder A5 (iPad 2). Der Geschwindigkeitszuwachs würde es ermöglichen aus iOS und Mac OS ein plattformübergreifendes Betriebssystem zu machen (man schaue sich nur mal das neue Mac OS Lion an…).

Laut CENS umwirbt Apple den Chip-Hersteller TSMC schon länger. Doch erst jetzt machte es die allgemein schwierige Wirtschaftslage für TSMC möglich genug Kapazitäten für die Produktion der neuen iPad 3 CPU aufzubringen. Bei der wahrscheinlich großen Nachfrage nach dem iPad 3 kein Wunder.

Der A6 Prozessor soll im zweiten Quartal 2012 enthüllt werden. Dieses Zeitfenster stimmt mit Apples iPad-Release-Zyklus überein: Jedes Jahr ein neues iPad. Es scheint, dass die Gerüchte des vorzeitigen Releases eines iPad 3 sich nicht bewahrheiten werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Votes, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*