iOS 4.2 sorgt für USB Probleme (Camera Connection Kit)

iOS 4.2 sorgt für USB Probleme (Camera Connection Kit)

Neben den tollen Features die mit iOS 4.2 aufs iPad kamen, hat Apple die maximale Stromstärke, die das iPad durch den Dock-Anschluss zur Verfügung stellt, von 100mA auf 20mA gesenkt. Das Gute daran ist, dass der Akku des iPads länger hält aber die Nachteile überwiegen, da das Camera Connection Kit Funktionen einbüßt!

Das Camera Connection Kit verfügt über 2 Adapter: 1 USB-Anschluss und ein Slot für SD-Karten. Das Hauptproblem seit dem Update ist, dass keine Geräte mehr mit dem iPad verbunden werden können die mehr als 20mA Strom benötigen. Das bedeutet, dass viele USB-Tastaturen nicht mehr mit dem iPad funktionieren (Apples eingeschlossen) aber auch USB-Sticks können nicht mehr benutzt werden. Wenn man also ein USB-Gerät, welches durch den USB-Anschluss mit Strom versorgt wird, mit dem iPad verbindet und dieses mehr als 20mA benötigt erhält man folgende Fehlermeldung: „Das angeschlossene USB-Gerät benötigt zu viel Strom“.

Dieses Problem betrifft auch USB-Mikrofone, welche erst mit iOS 3.2.2 Unterstützung fanden. Viele iPad Besitzer sind nun sauer, dass sie keine USB-Sticks, USB-Tastaturen, USB-Mikrofone und auch nicht mehr ihre Kameras mit dem iPad verbinden können.

Das iPad Camera Connection Kit ist eigentlich für den Zweck vorgesehen, dass man seine Kamera mit dem iPad verbinden kann. Da aber die meisten USB-Kamers mehr Strom benötigen ist dies nun nicht mehr möglich – sehr unschön für Fotografen, die auf diese Funktion angewiesen sind aber auch für alle anderen.

Es ist nicht klar, ob es ein Fehler in iOS 4.2 oder von Apple gewollt ist! Wir hoffen natürlich, dass es nur ein Bug ist und dieser mit iOS 4.3 behoben wird. iOS 4.3 soll schon am 13. Dezember erscheinen (wir berichteten).

Habt ihr auch schon negative Erfahrungen gemacht mit euren USB-Geräten, welche keine eigene Stromversorgung haben und dem iPad Camera Connection Kit?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Votes, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*

  1. Ja also ich schliesse mich in soweit an, das es eine Frechheit von Apple wäre wenn das gewollt ist!

    Der Witz an der Sache ist der, das es nur die Leute trifft die das Connection Kit für „normale“ Zwecke wie das übertragen von Fotos und Videos verwenden möchte..

    Video geht über die Pictures App gar nicht mehr und Fotos nur mit diversen Kameras, USB Sticks sind komplett raus..

    Jedoch wer (wie ich) das Camera Connection Kit zur Speichererweiterung verwendet (was Apple ja nicht will), hat keine Grossen Probleme.

    Die meisten externen HD’s für’s iPAd haben eigene Stromversorgung und USB Sticks bekommt man mit einem HUB der Stromversorgung hat (bei Amazon, mit Batteriebetrieb für ca 20EUR) perfekt zum Laufen und Video’s und alle anderen Documente kann man einfah über iFile auslesen, abspielen kopieren etc…

    Also liebe Apple Jungs, der Schuss ging schwer nach hinten los!

  2. Sollte es sich nicht um einen Bug handeln, war dies mein erstes und letzes Apple Produkt. Diese permanente Bevormundung geht mir schon eine ganze Weile auf die Nerven.

  3. Oh Mann dass war eigentlich einer der Kaufgründe… Wollte das Kitt zwar erst in meinem New York Urlaub kaufen und auch da Mitt. Meiner spiegelreflex benutzen… Ich denke Mann kann nirgends besser seine Bilder mobil kontrollieren… Hoffe das Apple das schnell löst.

  4. Oha. Ich war gestern drauf und dran mir den Adapter zu bestellen. Da warte ich das nächste Update ab.