iPad bildet Soldaten aus

iPad bildet Soldaten aus

Nachdem das iPad Krankenhäuser und Universitäten erobert hat, ist nun auch das Militär auf das neueste Apple-Produkt aufmerksam geworden und bildet nun seine Soldaten damit aus.

BBC berichtet, dass jetzt zum ersten Mal britische Soldaten mit einer speziellen iPad-App ausgebildet werden. Die Soldaten der Royal School of Artillery in Wiltshire lernen mit einer speziellen iPad-App bei Missionen den Umgang mit Artillerie in Krisengebieten. Dabei verwenden sie das iPad, um mit Hilfe von Artillerie feindliche Einheiten zu attackieren.

Die die Lernerfolge der jungen Soldaten sind beachtlich. Sie lernen den Jargon und  die erforderlichen Prozeduren schneller als jemals zuvor. Anscheinend ist das Lernen mit dem iPad sehr viel effizienter, als das Sitzen in einem Klassenraum.

Das Militär hat mehrere Gründe auf das iPad als Lernoberfläche zu vertrauen. Zum einen können die Soldaten sich besser auf reale Situationen vorbereiten, zum anderen hilft das iPad die Soldaten während des Trainings zu motivieren. Außerdem werden durch den Nutzen des iPads enorme Kosten eingespart, da weniger Zeit und weniger Räumlichkeiten und Personal zur Ausbildung benötigt werden.

Die Entwickler arbeiten auch schon an einer Ipad-3D-App für angehende Piloten. Das iPad ist also auf dem besten Weg jeden Sektor des Bildungswesens zu erobern. Die auszubildenden Soldaten nehmen das iPad sehr gut an und dies werden sicher auch andere Schüler tun und damit eventuell sogar das komplette Bildungswesen revolutionieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Votes, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*