Netbooks in der Krise und das iPad übernimmt die Welt

Netbooks in der Krise und das iPad übernimmt die Welt

Apples iPad macht der Netbook Industrie ganz schön zu schaffen. Der führende Netbook Hersteller Asus korrigiert seine angepeilten Netbook Verkäufe, für das 3. Quartal 2010, nach unten. Allgemein fiel die Zahl verkaufter Netbooks, seit der Einführung des iPads, rapide.

Aber schon im 2. Quartal fielen Asus Netbook Verkaufszahlen, trotz hoher Erwartungen – auch dies ist dem iPad zuzuschreiben. Laut Digitime ist Asus Antwort darauf, die Erwartungen auch für das 3. Quartal zurück zu schrauben. Man beachte, dass das 3. Quartal die Verkaufsstärkste Periode ist!

Der Hersteller hofft nun im 3. Quartal 1,4 Millionen Netbooks zu verkaufen, möchte aber im gleichen Atemzug eigene Tablets, im 4. Quartal, auf den Markt bringen: das Eee Note und das Eee Pad.

Noch dazu wird es viel Bewegung in Sachen iPad im 4. Quartal 2010 geben. Allein iOS 4 und das Weihnachtsgeschäft wird Apple die Werbetrommel nochmal kräftig rühren lassen! Ob sich dann überhaupt noch ein Netbook verkaufen wird? Also ich brauche meins, seit ich mein iPad besitze, nicht mehr. Ihr?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Votes, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*

  1. Ich habe mein iPad zwar erst einige Tage und weiss jetzt schon nicht mehr wozu ich mein Notebook überhaupt noch brauchen könnte. Werde es wohl die Tage verkaufen.

  2. Ich habe meinen guten „alten“ eeePC 1000H verkauft und bereue es keine Minute! Das surfen war eine Qual mit dem Ding…