iPad Verkaufsstart in 9 Ländern, Display Probleme

iPad Verkaufsstart in 9 Ländern, Display Probleme

Heute ist es soweit: nun kann man in 9 weiteren Ländern ein iPad kaufen, wir berichteten. Die hohe iPad Nachfrage bringt den Display Hersteller LG in Schwierigkeiten.

Zu den 9 Ländern zählen: Österreich, Holland, Belgien, Luxemburg, Irland, Hong Kong, Mexiko, Singapur und Neuseeland. Die beiden ersten Länder, die mit dem iPad Verkauf begannen, waren Hong Kong und Singapur und wie erwartet bildeten sich riesige Schlangen vor den Apple Stores. Hier ein Video des iPad Verkaufsstarts in Hong Kong:

Ihr wundert euch warum fast alle der Kamera ausweichen bzw. einen Mundschutz tragen? Die Antwort ist ganz einfach: Die meisten Leute müssten arbeiten, machen aber blau um ein iPad zu ergattern. Ist das nicht sympathisch!?

Die iPad Nachfrage ist so hoch, dass es selbst Apple überrascht hat. Dies bestätigte Apple-COO Tim Cook bei der Verkündung der Verkaufszahlen: 3,27 Millionen iPad Besitzer gibt es schon!
Die ungebrochen hohe iPad Nachfrage ist es auch, die LG in Lieferschwierigkeiten bringt. LGs iPad Displays Produktion kann den Bedarf nach iPads nicht decken. Laut dem LG-Display-CEO Kwon Young-soo läuft die LG Display Produktion aber schon auf 100 Prozent. Apple wird wohl nichts anderes übrig bleiben als sich nach einem zusätzlichen Display Lieferanten umzusehen. Dies ist unumgänglich, weil das iPad in immer mehr Ländern verkauft werden wird.

Schon jetzt beträgt die Lieferzeit aller iPad Modelle im deutschen Apple Online Store 7 bis 10 Tage und diese sollte doch eher fallen als steigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Votes, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*