Tipps für die Tarifsuche

Tipps für die Tarifsuche

Ab morgen können Apple-Fans das iPad kaufen. Erwartet wird ein Run auf die Händler ab 8:00 Uhr in der Früh. Kosten wird das Gerät in der günstigsten Variante 499€ und die „Premium“ Variante kostet 799€. Hier ein paar Tipps für all diejenigen die eine 3G / UMTS Variante haben bzw. sich anschaffen wollen.

Wie kommt das iPad ins Internet?

Wie bei Mobilfunkgeräten für UMTS-surfen eine Sim-Karte nötig ist, über die das Gerät die Internetverbindung zum Anbieter aufbaut, ist das beim iPad genauso, nur mit dem Unterschied das nicht mehr wie gewöhnlich, normale Sim-Karten eingesetzt werden. Es werden stattdessen die kleineren Micro-Sim-Karten verwendet. Es gibt zwar Anleitungen und Schablonen die zeigen wie man eine normale Sim-Karte auf die Größe einer Micro-Sim schneiden kann, doch besteht dabei die Gefahr, dass die Karte unbrauchbar wird.

Was muss ich bei der Tarifwahl beachten?

Wer das iPad vor allem per WLAN nutzt und unterwegs nur selten online gehen will, sollte Tages-Flatrates wählen. Damit kann man dann 24 Stunden lang für z.B. 2,50 Euro im Internet surfen.
Wer mit seinem iPad wie beim iPhone täglich oder stündlich online gehen will, sollte eine Monats-Flatrate buchen. Bei der Wahl des Tarifs ist die Art der Nutzung wichtig: Wer sehr oft seine Mails abruft, aber keine großen Datenmengen lädt, kommt sicher mit Tarifen aus deren Nutzung auf 1 GB beschränkt ist. Solch einen Tarif gibt es ab 10 Euro im Monat. Wer Musik oder sogar Filme über das Handynetz herunter laden will, sollte mindestens 15 Euro im Monat einplanen. iPad-Nutzer die in Ländlichen Regionen leben, sollten des Weiteren darauf achten welcher Anbieter vor Ort schon UMTS unterstützt. Ansonsten kann es passieren das der Nutzer des iPads schnell die Geduld beim surfen verliert.

Welche Tarife werden angeboten?

Vodafone bietet zwei iPad-Tarife an, das Monatspaket für 14,95 Euro, was aber mit einem monatlichen Datenvolumen von 200 Megabyte sehr knapp bemessen ist. Da ist man mit der Monatsflatrate für 24,95 Euro, 3 Gigabyte Datentransfer und einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (MBit/s) schon in der gehobenen Klasse, auch was den Preis betrifft. Einziger Makel ist, dass ab 3 Gigabyte dann nur noch maximal 64Kilobit pro Sekunde (KBit/s) zur Verfügung stehen, was einem dann wie Modem Geschwindigkeit vorkommen dürfte. T-Mobile und O2 bieten auch die Micro-Sim in Verbindung mit neuen Datentarifen an. T-Mobile offeriert für 34,95 Euro pro Monat ein unbegrenztes Datenvolumen. Allerdings ist niemand zu speziellen iPad-Tarifen gezwungen, denn man kann auch bei T-Mobile und O2 zu bestehenden Verträgen eine Micro-Sim-Karte als Multi-Sim dazu buchen. Ähnliches gilt auch für Vodafone.

Ebenso haben auch Discounter Angebote für das iPad. Simyo zum Beispiel bietet die Micro-Sim für 14,90 Euro inklusive fünf Euro Guthaben an. Die 1 Gigabyte Daten Option kostet monatlich 9,90 Euro und kann jeder Zeit wieder gekündigt werden. Das gleiche Datenpaket gibt es bei blau.de.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Votes, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*