Wieso kann Multitasking auf dem iPad nicht so aussehen?

Wieso kann Multitasking auf dem iPad nicht so aussehen?

Die Multitasking Methode des iPads ist identisch mit der auf dem iPhone: Zwei Mal den Home Button drücken und schon erscheint die Multitasking-Bar am unteren Bildschirmrand. Im Bereich der schmalen Leiste wischt man nach links oder rechts und tippt auf die gewünschte App. Langweilig!

Auf dem iPhone scheint diese Methode ja ok zu sein, zwecks mangelnden Platzes auf dem Bildschirm, doch das iPad bietet mehr Raum für eine ansprechende Präsentation. Es wäre doch viel schöner nicht nur ein kleines App Symbol zu sehen, sondern den Inhalt der verschiedenen im Hintergrund laufenden Apps.

Genau das zeigt das Video „New Multitasking Interface Design for iOS“ von Marcos Antonio de Lima Filho. In seinem Multitasking-Modell werden in der Mitte des Bildschirms Screenshots der einzelnen Apps angezeigt. Die Bilder zeigen den letzten Zustand der Apps.

Würdet ihr euch eine solche Multitasking Oberfläche für das iPad wünschen? Oder habt ihr sogar noch bessere Vorschläge?

Das Modell zeigt viele Ähnlichkeiten mit der Art wie das Tablet-Betriebssystem webOS Multitasking umsetzt. Da die webOS Zukunft in den Sternen steht, wäre es zu wünschen, wenn Apple für iOS ein paar gute Ideen übernehmen würde. Oder Apple stellt Marcos einfach ein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Votes, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*

  1. Coole Idee!
    Aber vielleicht könnten diese Fenster die Multitaskingleiste ganz ersetzen??!