Wunderlist HD, einfach gehaltene intuitive und Cloudbasierte Aufgabenverwaltung

Wunderlist HD, einfach gehaltene intuitive und Cloudbasierte Aufgabenverwaltung

Die iPad App Wunderlist HD ist ein einfach zu nutzender Online Aufgabenplaner des Berliner Software Startups 6 Wunderkinder GmbH.  Der intuitiv zu benutzender Aufgabenplaner läßt sich online mit so ziemlich allen mobilen Geräten abgleichen die es gibt, iPad, iPhone, Android oder Windows PC, alles kein Problem.

Mit Wunderlist HD lassen sich auf dem iPad Listen anlegen, denen einzelne Aufgaben zugeordnet werden können. Einzelne Aufgaben können mit einem Fälligkeitsdatum, Notizen oder einer Erinnerungsfunktion bei der man sich sogar per Mail an die Fälligkeit der Aufgabe erinnern lassen kann, versehen werden.

Mit der App könnt ihr eure Produktivität steigern indem ihr eure angelegten „To-Do“ Listen mit Freunden oder Kollegen teilst und somit deine Arbeit an anderen weiter geben kannst.

Screenshots:

Praktische Einsatzgebiete sind z.B.  Einkaufslisten, Checkliste für die nächste Kanu-Tour oder Aufgabenverteilung bei Projektplanungen etc.

Natürlich lassen sich auch Aufgaben mit gesonderter Priorität speziell mit einem Stern hervorheben.

Das sind nur die wichtigsten Funktionen die die App mit sich bringt.

Da die Wunderlist Aufgabenverwaltung kostenlos auf allen Plattformen zur Verfügung steht solltet ihr Wunderlist HD für das iPad unbedingt einmal ausprobieren. Ihr werdet sehen wie einfach es ist eure täglichen Aufgaben zu Organisieren.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Votes, durchschnittlich: 3,00 von 5)
Download!
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*

  1. Ist das Werbung? Ich finde dieses App ist absoluter Mist. Nur weil es kostenlos ist,muß man es ja auch nicht gleich super finden…
    Aufgaben kann man vielleicht noch damit bewältigen,aber für Einkaufslisten gibt es wirklich bessere alternativen.
    z.B. Groceries.
    Ein wenig kritischer würde ich mich schon mit den Apps auseinander setzen.