Agloves Touchscreen Handschuhe

Agloves Touchscreen Handschuhe

Ende November haben wir schon die Fivepoint Gloves vorgestellt. Jetzt sind die nächsten Handschuhe eingetrudelt die man zur Touch-Bedienung benutzen kann. Welche Handschuhe besser sind, erfahrt ihr hier.

Ein schmales FedEx Päckchen lag nach schon zwei Tagen in meinem Briefkasten. Darin waren zwei Paar Agloves : Größe S/M und eine Nummer größer in der M/L.

Die Handschuhe sind sauber verarbeitet. Das Material fühlt sich angenehm an und ist sehr stark dehnbar. Sie riechen „neu“ aber auf keinen Fall unangenehm. Die Agloves Touch-Handschuhe sind schwarz mit eingewebten, feinen und dezent Silber glänzenden Fasern. Ein kleines, unaufdringliches Agloves Logo befindet sich jeweils auf den Handschuhen.

Diese Fasern sind auch der Grund für die Namensgebung der Handschuhe. Das Ag in Agloves ist nämlich das chemische Elementensymbol-Kennzeichen für Silber (Ag – Argentum). Die mit Silber beschichten Nylonfasern machen 7% der Materialien aus und sind im ganzen Handschuh eingewebt. So kann man das iPad nicht nur mit den Fingerspitzen, wie bei den Fivepoint Gloves bedienen, sondern auch mit dem Handballen oder dem Handrücken.

Der 3 prozentige Spandex Anteil macht die Handschuhe sehr dehnbar. Trotzdem fallen die Finger der Agloves relativ kurz aus, zumindest die Größe die ich anprobiert habe (M/L) und übermäßig lange Finger habe ich wirklich nicht. Sonst passen die Handschuhe wie angegossen und rutschen auch nicht, da der Stoff am Handgelenk gerafft ist und die Agloves sehr anschmiegsam sind.

Bilder:

Agloves Touch-HandschuheAgloves Touch-HandschuheAgloves Touch-HandschuheAgloves Touch-HandschuheAgloves Touch-HandschuheAgloves Touch-Handschuhe

Die Bedienung des Touchscreens funktioniert wunderbar und da die Handschuhe nicht auftragen, ist es auch kein Problem ein iPhone zu bedienen – geschweige denn vom iPad.

Da die Agloves relativ dünn sind, sind sie nicht für ausgedehnte Schneeballschlachten zu gebrauchen. Wenn man die Touch-Handschuhe aber nur zum Spazieren gehen und nicht zum Schneemann bauen benutzt halten sie richtig gut warm (-5°C).

Der einzige richtige Nachteil ist, dass das iPad sehr schnell aus der Hand gleiten kann – wir hätten uns Gumminoppen in der Handfläche und an den Fingern gewünscht.

Die Agloves kosten umgerechnet rund 14 Euro und sind für den Preis einfach TOP. Die Fivepoint Gloves schlagen immerhin mit 30 Euro zu buche. Die Agloves sind also billiger, das Material ist besser und das Aussehen unserer Meinung nach auch.

Die Versandkosten konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Im Online Shop (hier lang) kommt leider die Meldung, dass nicht nach Deutschland geliefert wird. Dies stimmt aber eigentlich nicht, deswegen haben wir schon beim Hersteller nachgefragt aber noch keine Antwort erhalten.

UPDATE bzgl. Lieferung: Zur Zeit wird leider nur nach Holland ausgeliefert. Der Versand nach Deutschland ist erst wieder im Januar möglich. Dieser Schritt wurde getan, um die hohen Versandkosten senken zu können.

Fazit: Wer Handschuhe möchte, mit denen man einen Touchscreen bedienen kann, ist mit den Agloves gut beraten. Die Verarbeitung, die Funktion und das Material ist super. Einzig und allein kann man bemängeln, dass die Finger etwas kurz geraten sind und das iPad schnell aus der Hand rutschen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Votes, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*