Ein iPad, ein Pärchen, und eine Hochzeit

Ein iPad, ein Pärchen, und eine Hochzeit

Das iPad spielt eine so große in mancher Leute Leben, dass man schon fast sagen kann sie sind mit ihren iPads verheiratet. Andere lassen sich per iPad verheiraten.

Das iPad erleichterte die Hochzeit von Aaron und Katie. Bei der Trauung wanderte das iPad vom Priester zur Braut und am Ende zum Bräutigam. Nicht nur, dass die Braut, Katie, ihr Ehegelübde vom iPad ablas, sie schrieb es auch auf dem Tablet. Die Fotos der Hochzeit wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Der Pfarrer/ Standesbeamte sieht auch ne Ecke cooler aus als in Deutschland:

Weil die Hochzeit draußen stattfand, wurde eine Antireflex Folie auf dem iPad angebracht, um etwas auf dem Display erkennen zu können. Das iPad Display macht nämlich keine gute Figur bei direkter Sonneneinstrahlung und es wäre doch fatal wenn das Gelübde deswegen ins Stocken gerät. Oder stellt euch vor, sie hätten ein Windows Tablet benutzt und beim Ehegelübde ablesen wäre ein Bluescreen erschienen…

Falls ihr plant per iPad zu heiraten, dann solltet ihr euch auch überlegen, auch noch die Heiratsplanung mit dem iPad zu machen. Mit dem iPad könnt ihr zB. perfekt eine Liste erstellen wen ihr alles einladen wollt.

Meint ihr die Eheschließung per iPad ist TOP oder eher, na ja bescheuert?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Votes, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Ähnliche Artikel
Kommentare
Kommentare auf Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*